Nichts: Was im Leben wichtig ist – Janne Teller

Inhalt (lt. amazon.de):

„Nichts bedeutet irgendwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendwas zu tun.“ Mit diesen Worten schockiert Pierre alle in der Schule. Um das Gegenteil zu beweisen, beginnt die Klasse alles zu sammeln, was Bedeutung hat. Doch was mit alten Fotos beginnt, droht bald zu eskalieren: Gerda muss sich von ihrem Hamster trennen. Auch Lis Adoptionsurkunde, der Sarg des kleinen Emil und eine Jesusstatue landen auf dem Berg der Bedeutung. Als Sofie ihre Unschuld und Johan seinen Zeigefinger opfern mussten, schreiten Eltern und Polizei ein. Nur Pierre bleibt unbeeindruckt. Und die Klasse rächt sich an ihm … Eine erschütternde Parabel über das Erwachsenwerden, Erziehung und Gewalt in unserer Gesellschaft.

 

Kommentar:

Öhm, ja … ich weiß nicht was ich erwartet habe, aber sicher nicht das. Ich habe über dieses Buch vorher nichts gehört, wirklich nichts, weder in den Medien noch die Meinungen anderer Leser. Ich habe einfach nur eine Werbung im Forum des Klappentextes gelesen und mich daher für das Buch interessiert und war schon sehr überrascht, als ich sah, dass das Buch nur knapp 140 Seiten hat.

Diese paar Seiten ließen sich auch schnell an einem Nachmittag weg lesen. Der Stil ist durchgehend distanziert und emotionslos und wird aus der Sicht von Agnes geschildert, die ansonsten kaum charakterisiert wird. Ebenso übrigens wie auch alle anderen Personen, denn ihnen werden allen nur ein paar Eigenschaften zugeschrieben für die sie stehen (der fromme Kai z.B.).
Die Handlung kann auch mitnichten als Realistisch bezeichnet werden, aber das ist auch gar nicht der Anspruch des Buches. In sich ist alles stimmig und die Parabel wirft die Fragen nach dem Sinn des Lebens auf, bietet aber selbst eigentlich wenig weitergehende Thesen die man als Diskussionsgrundlage nehmen könnte.

Als Grundlage um über den Sinn des Lebens und über Bedeutendes zu diskutieren vielleicht ein netter Anstoß, aber das kann ich eigentlich auch schneller haben.

 

Nichts Carl Hanser Verlag
Taschenbuchausgabe
ca. 144 Seiten
12,90 Euro
Juni 2010
ISBN: 9783446235960
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s