Die Arche – Boyd Morrison

Inhalt (lt. amazon.de):

Sieben Tage, um die Welt zu retten – und nur eine Chance – Der sensationellste Fund der Geschichte könnte zur größten Katastrophe seit der Sintflut führen …

Könnte der Fund der Arche Noah das Ende der Menschheit bedeuten? Der Archäologin Dilara Kenner und dem Ingenieur Tyler Locke bleiben nur sieben Tage, um ein uraltes Geheimnis ans Licht zu bringen und den teuflischen Plan eines religiösen Fanatikers zu durchkreuzen. Denn dieser hat einen biologischen Wirkstoff in seine Gewalt gebracht, der die Menschheit schon einmal in den Untergang gestürzt hat – als vor vielen tausend Jahren die Welt in den Fluten versank …

 

Kommentar:

Wie gut, dass ich mich von den doch eher negativen Kritik nicht habe abschrecken lassen und mir das Buch dennoch gekauft habe. Erwartet habe ich natürlich kein literarisches Meisterwerk oder etwas total Neues, erwartet habe ich lediglich gute Unterhaltung. Und die habe ich bekommen, aber hallo!

Boyd Morrison entwickelt in diesem Buch seine ganz eigene Theorie wie sich die Geschichte rund um die Noah und seine Arche seinerzeit abgespielt haben könnte und zieht eine Verbindung in unsere heutige Zeit, die den Hauptcharakter des Buches Tyler Locke in ein gewaltiges Abenteuer verwickelt, denn Tyler muss nicht nur die Arche Noah finden, sondern auch noch nebenbei die Welt retten. Und dieses lockere ’nebenbei‘ wird auch im Buch so vermittelt. Realistisch geht natürlich anders, aber das erwarte ich bei so einer Geschichte ja auch gar nicht. Einmal auf die Story eingelassen macht sie dann auch Spaß. Auch die Charaktere sind nicht sehr tiefgründig, sondern allesamt sehr stereotypisch, aber irgendwie war gerade dies das Element, was das Buch wirklich actionreich und spaßig werden ließ.
Zu keinem Zeitpunkt fühlte ich mich nicht gut unterhalten oder langweilte ich mich und als ich schon dachte, dass es dass jetzt eigentlich gewesen sein muss, kam doch noch mal etwas großes, so dass ich den Eindruck hatte, dass das Buch eigentlich mehrere Höhepunkte zu bieten hatte.

 
Insgesamt also ein wirklich unterhaltsamer Roman, actionreich, fantasievoll, aber trotz alledem nichts Neues.

 

morrison-Die-Arche Goldmann Verlag
Taschenbuchausgabe
ca. 448 Seiten
9,95 Euro
Juni 2010
ISBN: 3442472903
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s