Ark Malikum–Kampf gegen die Verschwörer–Andrew Peters

arkmalikum Carlsen Verlag
Gebundene Ausgabe
ca. 464 Seiten
16,95 Euro
September 2011
ISBN: 3551520216

Bestellen bei Amazon.de

Inhalt (lt. amazon.de)

Das war knapp! Beinahe hätten sie Ark erwischt. Dabei wollte er doch nur seinen Job erledigen. Ark konnte ja nicht ahnen, dass er dabei Ohrenzeuge einer Verschwörung gegen den König wird. Seitdem sind ihm seine mörderischen Verfolger dicht auf den Fersen. Sie jagen ihn quer durch Arborium, eine fast vergessene Baumwelt, kilometerhoch über dem Erdboden. Auf der Flucht kommt Ark in Regionen, aus denen keiner jemals wieder zurückgekehrt ist. Doch warum greifen ihn die riesigen Raben mit ihren messerscharfen Krallen nicht an? Und wieso interessieren sich die Herrscher aus dem hoch technologisierten Schlundreich plötzlich für Arborium? Ark bleiben nur sechs Tage Zeit es herauszufinden. Dann soll der König ermordet werden.

Kommentar:

Arktorius Malikum, kurz: Ark, ein junger Klempner, belauscht unbeabsichtigt ein Gespräch in dem es um eine Verschwörung gegen den König von Arborium geht. Fortan wird der Junge von den Verrätern gejagt und befindet sich auf der Flucht. An seiner Seite befindet sich sein Freund Mucum. Zusammen versuchen sie den König zu warnen und Arborium zu retten.

Arborium ist eine abgelegene Baumwelt und wird von dem hoch technologisiertem Schlundreich bedroht. Das Thema ist also Natur gegen Technik, was ein angeschnittenes Thema dieses Romans ist. Generell werden viele Themen angeschnitten, weswegen ich mich auch ein wenig schwer tue für dieses Buch irgendeine Empfehlung ausgesprochen, es wimmelt nur so von Themen. Ein wenig Umweltschutz hier, ein wenig Freundschaft, Selbstvertrauen da, Andersartigkeit wird auch angesprochen, zudem macht mir das Buch von der Struktur her eher den Eindruck ein Kinderbuch zu sein, aber dafür ist die Sprache zu derb, deswegen vielleicht eher ein Jugendbuch, aber dafür ist die Geschichte zu lahm, also eher was für Erwachs… nein, das ganz bestimmt nicht.

Insgesamt war ich eher gelangweilt und verwirrt von dieser Lektüre, die nicht wirklich viel zu bieten hat. Ein paar schöne Passagen gab es schon, die durch schöne, vielleicht sogar ein wenig nachdenklich stimmende Aussagen einfach schön wurden, insgesamt strotzte dieses Buch aber eher so vor Belanglosigkeiten und Zusammenhangslosigkeit.
Von mir gibt es hierfür keine Leseempfehlung, dafür müsste das Buch, das durchaus Potential gehabt hätte, erst einmal komplett überarbeitet werden, so dass irgendeine klare Struktur hineinkommt. Es gibt massenhaft gute Kinder- und auch Jugendbuchliteratur, dieses hier gehört leider nicht dazu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s