Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner – Kerstin Gier

15032469_15032469_xl Bastei Lübbe Verlag
Klappenbroschur Ausgabe
ca. 288 Seiten
12,99 Euro
November 2011
ISBN: 3785760507

Bestellen bei Amazon.de

Inhalt (lt. amazon.de):

Kati ist mit Felix glücklich, aber nach fünf Jahren hat sich der Alltag in ihr Liebesleben geschlichen – und damit die Zweifel: Ist es überhaupt eine gute Idee, mit ihm alt werden zu wollen? Als sie Mathias kennen lernt und sich in ihn verliebt, wird Katis Leben plötzlich kompliziert. Und turbulent. Besonders, als sie von einer Straßenbahn erfasst wird und im Krankenhaus wieder zu sich kommt. Exakt einen Tag, bevor sie Felix das erste Mal begegnet ist – fünf Jahre zuvor.
Würden Sie alles genauso machen, wenn Sie die letzten fünf Jahre noch einmal leben könnten? Was würden Sie ändern?
Dieses Mal möchte Kati alles richtig machen – und sich für den richtigen Mann entscheiden.
Ein Roman über die große Liebe und das kleine Glück. Und über die Schwierigkeiten, das Schicksal zu überlisten.

Kommentar:

Kati ist mit mit Felix verheiratet, den sie zwar liebt, aber dennoch hat sich in ihre Beziehung eine gewisse Langeweile ausgebreitet. So geht sie auch hocherfreut auf den Flirt mit Mathias ein, als sie ihn während eines Seminars kennen lernt. Nach einigem hin und her ist Kati entschlossen, dass sie Mathias will, als plötzlich etwas ganz merkwürdiges geschieht und Kati fünf Jahre zuvor zu einer Zeit erwacht, wo sie Felix gerade kennen lernte…

Keine Frage, die Story ist witzig und einfallsreich, die Charaktere allesamt sehr charmant, aber dennoch hat mir ein wenig der übliche Kerstin Gier-Humor gefehlt. Herzlich lachen konnte ich zwar, allerdings nur an ein paar wenigen Stellen, das bin ich von Büchern dieser Autorin eigentlich anders gewohnt.

Zum Ende hin war ich dann doch ein wenig überrumpelt. Es ging alles sehr, sehr schnell und irgendwie wenig herzlich zu Ende. Auch hier hätte ich mir mehr Herz gewünscht, mehr Gefühl.
Ja, die Story war echt toll, gut durchdacht, aber es fehlte mir einfach noch ein wenig Charme. Nichtsdestotrotz hat mir das Buch gefallen, auch keine Frage. Ich fand es nur – im Vergleich mit bisherigen Büchern der Autorin – etwas gewöhnlich statt wie gewohnt außergewöhnlich.

Schade, aber trotzdem habe ich die Lektüre dieses Romans sehr genossen und freue mich schon auf den nächsten Roman von Kerstin Gier, der dann vielleicht wieder mit dem üblichen Charme daher kommen wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s