Mordsfreunde: Der zweite Fall für Bodenstein und Kirchhoff – Nele Neuhaus

Mordsfreunde-Buecher-Thriller-Nele-Neuhaus List Verlag
Taschenbuch Ausgabe
ca. 400 Seiten
9,99 Euro
2009
ISBN: 3548608868

Bestellen bei Amazon.de

Inhalt (lt. amazon.de):
Ein Tierpfleger des Opel-Zoos im Taunus macht eine grausige Entdeckung: im Elefantengehege liegt eine menschliche Hand. Die dazu gehörige Leiche finden Kommissar Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff von der Hofheimer Kripo in einer frisch gemähten Wiese gegenüber dem Zoogelände. Der Tote war ein Lehrer und vehementer Umweltschützer, der wegen seines Charismas von vielen Schülern glühend verehrt wurde – und von einigen Einwohnern der Stadt ebenso sehr gehasst. Doch liegt hier das Motiv für einen Mord?

Kommentar:
Nachdem ich vor wenigen Tagen erst den ersten Band rund um das Ermittlerteam Bodenstein und Kirchhoff beendet habe, musste jetzt doch schnell der zweite Band folgen.
In „Mordsfreunde“ geht es um den Gymnasiallehrer Pauly, der ermordet im Opel-Zoo aufgefunden wird. Wieder gibt es viele Verdächtige, denn Pauly war alles andere als beliebt. Sowohl in der Politik hat er sich mit seinem Engagement und seiner Unbeherrschtheit Feinde gemacht, als auch im privaten Umfeld. Die Schüler, die ihn allerdings verehren stecken selbst in einem Haufen Probleme und als kurz darauf ein weiterer Mord passiert werden die Karten mit den Verdächtigen noch einmal neu gemischt und Kirchhoff und Bodenfeld stehen wieder vor einem Rätsel.

In diesem Fall gab es beinahe noch mehr Verknüpfungen und Verdächtige als schon im ersten Band. Eigentlich ist jeder Mal verdächtig, mehr oder weniger. Hinzu kommt, dass Pia Kirchhoff auch emotional dieses mal gut mitmischt, denn zwei der potentiell Verdächtigen sind ihr mehr als nur sympathisch. Da kommt die Frage auf, ob das nicht ihr Urteil trübt. Außerdem erfahren wir noch ein paar grausame Details aus Pias Vergangenheit, was die Geschichte fast schon ein wenig unglaubwürdig werden lässt. An dieser Stelle wäre meines Erachtens nach etwas weniger doch mehr gewesen.

Insgesamt war aber auch dieses Buch von Nele Neuhaus wieder außerordentlich angenehm zu lesen. Ich habe selten Bücher gelesen, die trotz Schwächen im Hauptplot so unglaublich detailiert geschildert sind, dass ich schon beinahe den Eindruck habe bald selbst die gesamte Umgebung und alle Einwohner, inklusive ihrer pikanten Geheimnisse, zu kennen. Der dritte Teil ist bereits geladen (Kindle) und wird sogleich begonnen.

Da ich diesen Band stärker fand als den ersten vergebe ich hierfür vier von fünf Sterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s