Kochen für die Kleinen – Dagmar Reichel

kochenfuerdiekleinen Kosmos Verlag
Softcover Ausgabe
ca. 144 Seiten
14,95 Euro
August 2011
ISBN: 3440125912

Bestellen bei Amazon.de

Inhalt (lt. amazon.de):
Die Breiphase ist vorbei, nun will der kleine Mensch endlich „richtig“ essen. Doch was braucht ein Kleinkind? Und wie kann man das im Alltag schnell und einfach umsetzen? In diesem Ernährungs-Begleiter für das zweite und dritte Lebensjahr finden junge Eltern die Antwort: Mit leckeren und einfachen Gerichten lernt das Kind spielerisch das Essen und entdeckt dabei täglich neue Lebensmittel und Geschmacksrichtungen. So wird Ess-Problemen von Anfang an vorgebeugt und Eltern gewinnen die Sicherheit, ihrem Kleinen einen gesunden Start ins Leben zu geben.

 

Kommentar:
Dieses Buch kam gerade recht, denn unser Kleiner wird immer wählerischer was das Essen betrifft und für uns wird es immer schwerer etwas gesundes und abwechslungsreiches auf den Tisch zu bringen, was unserem kleinen Gourmet dann auch schmeckt. Von diesem Buch versprach ich mir also eine Menge, aber leider hatte ich wohl zu hohe Erwartungen. Aber kommen wir erst einmal zum Buch an sich.

Das Buch beginnt mit einer Einleitung zur richtigen Ernährung von Kleinkindern. Kurz und präzise werden die wichtigsten Bedürfnisse der Kleinen geschildert und wertvolle Tipps zu Mengen, Altersempfehlungen etc. gegeben.
Es folgen vier Abschnitte mit Rezepten. Der erste Abschnitt befasst sich mit dem Frühstück, hier findet man Rezepte für diverse Brotaufstriche, Müsli, Getränke und anderes. Im zweiten Abschnitt geht es dann um das Mittagsessen. Hier findet man Rezepte, die vor allem auf frischem Gemüse basieren, ein kurzer Teil widmet sich aber auch Fertigprodukten und auch Getränken. Im dritten Teil werden Tipps für Snacks zwischendurch gegeben und der letzte Teil beschäftigt sich mit dem Abendessen und zeigt Alternativen zum immer gleichen Abend’brot‘.

Was mir sehr gut gefallen hat waren die ausführlichen Rezept-Seiten. Es steht nicht nur übersichtlich auf den Seiten was für Zutaten benötigt werden, die Anleitung, Zubereitungszeit und ggf. besondere Utensilien die benötigt werden, sondern es gibt auch viele Tipps zum variieren und außerdem gibt es zu vielen Rezepten auch noch die Spalte „Das ist wirklich wichtig“, die teils auf Besonderheiten des Gerichts oder Hinweise eingeht. Auch zu den Zutaten gibt es oftmals Tipps zwischendurch.
Die Anordnung und Aufteilung hat mir ebenfalls recht gut gefallen, das Buch ist sehr ansprechend gestaltet.

Was mir nicht so gut gefällt ist, dass es zu vielen Rezepten kein Bild gibt. Das hätte ich mir anders gewünscht, vor allem auch, weil in dem Buch erwähnt wird, dass gerade für schlechter Esser eine liebevolle Gestaltung Wunder wirken kann. Das Auge isst halt mit.
Außerdem finde ich nicht so optimal, dass die Rezepte immer von variierenden Personen ausgehen. Mal sind die Rezepte für zwei Kinder, mal für zwei Erwachsene und zwei Kinder, etc. Hier hätte ich mir etwas einheitliches gewünscht.

Ansonsten enthält das Buch zwar viele Tipps, aber wirklich neues habe ich in diesem Buch nicht entdecken können. Die Rezepte sind allesamt auf eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ausgelegt, aber gerade in diesem Alter sind Kinder ja oftmals sehr wählerisch und Essen nicht so gerne Neues und auch nicht so gerne ausgefallenes und für meinen Sohn, der am liebsten jeden Tag Kartoffelbrei essen würde, sind die meisten dieser Rezepte absolut ungeeignet, weil er die offensichtlichen Erbsen oder wabbeligen Tomaten nicht essen mag. Hier hätte ich mir ein paar mehr Rezepte gewünscht, die gesund sind, wo das ungeliebte Gemüse aber dann schon eher nicht so auffällig ist. So etwas hatte ich eigentlich erwartet von einem Buch mit diesem Titel.
Nichtsdestotrotz handelt es sich hier um ein schön gestaltetes Buch mit tollen, aber keinen neuen Rezepten, die aber bestimmt nicht für jedes Kind dieses Alters geeignet sind. So gibt es hier von mir gute drei Sterne, einen Stern Abzug für die oben genannten Kritikpunkte und für den letzten Stern hätte ich mir mehr für die eigentlich angesprochenen Zielgruppe gewünscht, so kann dieses Buch aber genauso gut für Kinder bis 6 Jahre ausgelegt werden, würde man einige Mengenangaben austauschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s