Zurück nach Hollyhill – Alexandra Pilz

zuruecknachhollyhill Heyne fliegt Verlag
Gebundene Ausgabe
ca. 352 Seiten
16,99 Euro
Februar 2013
ISBN: 3453534263

Bestellen bei Amazon.de

Inhalt (lt. amazon.de):
Hollyhill – das Dorf, das durch die Zeit reist.
Wie weit würdest du gehen? Um das Geheimnis deiner Herkunft zu lüften, den Jungen deiner Träume zu bekommen und deine Freundin zu retten? Für die 17-jährige Emily werden diese Fragen plötzlich entscheidend, als sie nach dem Abitur in das geheimnisvoll einsame Dartmoor reist, um das Dorf ihrer verstorbenen Mutter zu finden. Ein Dorf, das auf keiner Karte eingezeichnet ist. Das jedoch genau der Junge kennt, der in Emily von der ersten Sekunde an Gefühle auslöst, die irgendwo zwischen Himmel und Hölle schwanken …
Emily kann es nicht fassen! Am Tag ihres Abiturs erhält sie einen Brief ihrer verstorbenen Mutter, in dem diese Emily beschwört, das Dorf aufzusuchen, das einst ihre Heimat war. Aber wieso klingen ihre Worte so geheimnisvoll? Und warum ist dieses Hollyhill auf keiner Karte verzeichnet? Kurzerhand steigt Emily in München ins Flugzeug – und landet allein und vom Regen durchnässt mitten im englischen Dartmoor. Hilfe naht in Form eines Geländewagens, darin Matt, der attraktivste Junge, den Emily je gesehen hat. Als sie ihn nach dem Weg nach Hollyhill fragt, verändert Matt sich jedoch schlagartig. War er zuvor off en und hilfsbereit, ist er nun abweisend und schweigsam. Dennoch stimmt er zu, Emily nach Hollyhill zu bringen. Nach einer abenteuerlichen Fahrt durch das einsame Moor landen sie schließlich in dem winzigen Dorf, dessen Bewohner zwar alle ein wenig schrullig, aber freundlich zu Emily sind. Nur Matt, der Junge, in den sie sich Hals über Kopf verlieben könnte, gibt ihr bei jeder sich bietenden Gelegenheit das Gefühl, unerwünscht zu sein. Bis eines Nachts ein Mörder auftaucht und Emily entführt. Und plötzlich findet sie sich im Jahr 1981 wieder – und dort sind die gewöhnungsbedürftige Mode und ein grimmiger Matt ihr geringstes Problem …

Kommentar:
Die 17jährige Emily bekommt kurz vor ihrem 18. Geburtstag einen Brief von ihrer seit 13 Jahren verstorbenen Mutter. In diesem Brief fordert ihre Mutter sie dazu auf nach England zu reisen und ihr Heimatdorf Hollyhill zu besuchen. Nach langer Überlegung macht sich Emily tatsächlich auf den Weg nach England, findet tatsächlich das Dorf, das auf keiner Karte existiert und versucht das Geheimnis zu lösen, das ihre Mutter ihr da hinterlassen hat…

Alexandra Pilz hat mit „Zurück nach Hollyhill“ ein wirklich gelungenes Debüt abgeliefert. Einmal angefangen war ich von der Geschichte so gefesselt, dass ich nicht mehr aufhören wollte zu lesen, bis ich die letzte Seite erreicht habe.
Die Figuren sind einem einfach sofort sympathisch und besonders Emily konnte ich direkt ins Herz schließen. Besonders gefallen hat mir auch die Gesamtatmosphäre. Obwohl die Autorin sich nicht in zu viele Details und Landschaftsbeschreibungen verliert, fühlte ich mich schon ein wenig im Zauber des englischen Dartmoor gefangen, ich konnte Emilys Erlebnisse so richtig miterleben.

Der Schreibstil ist an sich sehr locker und ein nehmend, so dass man das Buch wirklich gerne liest. Der Beginn ist ein wenig rätselhaft und mystisch und wenn man von der Kurzbeschreibung noch nicht allzu viel gelesen hat, dann kann man wunderbar mit Emily miträtseln, was es mit dem geheimnisvollen Hollyhill auf sich hat. Für meinen Geschmack verrät die Kurzbeschreibung des Buches hier bei Amazon nämlich schon fast zu viel im Vorfeld der Geschichte, der Klappentext ist dagegen genau richtig geraten.
In der zweiten Buchhälfte geht es dann spannender zur Sache, es gibt mehr Action nachdem einige grundliegende Dinge für Emily geklärt sind. Dennoch bleiben zum Schluss hin noch viele Fragen offen und der Epilog bietet ebenfalls noch genug Zündstoff um davon auszugehen, dass eine Fortsetzung geplant ist, auf die ich mich auch wirklich freuen würde.

Wer schon Kerstin Giers Zeitreise-Trilogie (Liebe geht durch alle Zeiten. 3 Bände – Sonderausgabe: Rubinrot / Saphirblau / Smaragdgrün) gelesen hat, der wird mit „Zurück nach Hollyhill“ bestimmt ebenfalls vergnügte Lesestunden haben.
Von mir gibt es hierfür tolle vier Sterne!

Advertisements

2 Kommentare zu “Zurück nach Hollyhill – Alexandra Pilz

  1. Pingback: Jugendbuch Challenge 2012 « About Books

  2. Pingback: Chaos Challenge « About Books

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s